Gießen in der Sommerzeit

36 Grad und es wird noch heißer... In der Stadt klettern die Temperaturen noch höher als auf dem Land und das trifft auch unsere Balkonpflanzen. Tipps zum richtigen Gießen findest du hier.

Es klebt, es ist heiß, die Hitze hat Mensch und Natur völlig im Griff. Dieser Sommer ist extrem. Jetzt ist Akkord-Gießen angesagt, und zwar ganz nach dem Motto "Klotzen statt Kleckern". Besonders für den Stadtgarten, wo viele Pflanzen in Kübeln wachsen, ist dies überlebenswichtig. Ihre Wurzeln können nicht an Wasserreservoirs im Erdboden gelangen, sondern sind auf die Hilfe von oben angewiesen. Doch auch für Gießmuffel kann das Gießen zur spaßigen Freizeitbeschäftigung werden. 

Vertrocknete Zweige und schlaffe Triebe

Schaue dir deine Pflanzen einmal genauer an: Hängen Zweige schlaff herab, gibt es gelbe Blätter oder sind sogar Brandflecken zu sehen? Ist die Erde extrem trocken? Das sind klare Indizien dafür, dass sie sehr durstig sind. Wenn du dir nicht sicher bist, ob es Wassermangel oder doch eine Krankheit oder ein Schädlingsbefall sein könnte, hole dir Hilfe bei anderen Home Gardenern

Viele Topfpflanzen machen bei solch einer extremen Hitze schlapp. Es bringt allerdings wenig, nun mehrmals täglich zu gießen. Wichtig ist, viel zu gießen. Stelle den kompletten Topf samt Pflänzchen für etwa 30 Minuten in die Badewanne und gieße ausgiebig oder stelle sie in einen mit Wasser gefüllten Eimer. Der Topf sollte dafür unbedingt ein Abflussloch haben, sonst fängt es im Kübel bald an zu gammeln. 

Erhöhe den Spaßfaktor

Lass' dir in einem Eimer doch ein kühlendes Fußbad ein und stelle deine Topfpflanze einfach gleich mit dazu. So könnt ihr beide den heißen Sommer unbeschadet überstehen. 

Klotzen statt kleckern

Wasser zu sprühen, hält bei diesen heißen Temperaturen meist nicht lange vor. Das Wasser sickert nicht bis zu den Wurzeln durch, sondern verdunstet schnell. Der dicke, weiche Strahl der good ol' Gießkanne sollte hier zum Einsatz kommen. Grundsätzlich ist es am besten, morgens statt in der prallen Mittagssonne zu wässern. Wer will, kann auch am Abend nochmal eine kleine Menge nachfüllen, wenn es am Morgen nicht ausgereicht hat. Nun nicht von oben über die Blätter gießen, sondern kreisförmig unten um den Stiel der Pflanze herum. 

Tipp

Abgestandenes Regenwasser ist das Lieblingsgetränk der meisten Pflanzen. Es hat meist die ideale Temperatur und verändert dem pH-Wert des Bodens nicht. Sollte dieser Öko-Cocktail gerade nicht verfügbar sein, raten wir dazu, das Leitungswasser einen Tag lang stehen zu lassen, bevor du damit bewässerst. 

Obacht vor Staunässe

Viele Balkon- und Zimmerpflanzen gehen nicht durch Trockenhet ein, sondern weil sie zu nasse Füße kriegen. Man muss also einen Mittelweg finden zwischen dem Verdursten-Lassen und der Staunässe. Töpfe mit Abflusslöchern beugen bereits enorm vor. Jedoch sollte vor jedem Gießen einmal mit dem Finger die Feuchtigkeit der Erde getestet werden, damit die Pflanze nicht übergossen wird. 

Wasser sparen

"Einmal Hacken erspart einmal Gießen", heißt es. Hierzulande kaum vorstellbar, aber während so einer Hitzeperiode wie diesen Sommer kann das Wasser schonmal knapp werden und es ist ratsam, mithilfe von kleinen Tricks auch beim Gießen Wasser zu sparen. Die Erde im Kübel mit einer Hacke etwas aufzulockern, lässt das Wasser schneller einsickern. Auf die Oberfläche etwas Stroh oder getrockneten Rasenschnitt streuen (mulchen), reduziert das Verdunsten. So sparst du Wasser und Zeit beim Gießen!

Durstige Stadtbewohner

Nicht nur die Pflanzen leiden unter der andauernden Hitze und Sonne. Auch tierische Stadtbewohner wie Fliegen, Insekten und Eichhörnchen finden momentan kaum Trinkbares. Eine kleine Tränke kann ihnen schon dabei helfen, wieder gesund und munter zu werden und nicht krank zu werden. So eine Wasserstelle für durstige Hummeln, Bienen und Co. ist schnell errichtet: einfach eine flache Wasserschale an einen sonnigen, windstillen Ort stellen und sie mit kleinen Landeflächen, zum Beispiel Steinen, bestücken. Auf die Art sorgt ihr gleichzeitig für mehr Summ Summ auf eurem Balkon und für die rege Bestäubung eurer Pflanzen. 

Gieß-Tipps auf einen Blick

  • Mit Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser gießen!
  • Morgens gießen, wenn die Sonne noch nicht brennt!
  • Klotzen statt kleckern - lieber seltener und dafür mehr gießen!
  • Auf Staunässe achten!
  • Mit einer Gießkanne über dem Boden gießen, nicht die Blätter begießen - Verbrennungsgefahr!
  • Hacken und mulchen wenn möglich!

Kommentare (0)

Bisher gibt es keine Kommentare.

Write new comment

Informationen

Deine Home
Garden Story!

Von Deinem Balkon frisch ins Netz: Teile Deine Gartengeschichten mit der Welt! Sende uns Deine Story zu und zeige anderen City-Gärtnern, wie es bei Dir Zuhause wächst! Du hast einen Balkon, aber keinen Hang zum Schreiben? Kein Problem, wir besuchen Dich und Deine Pflanzen und schreiben Deine Home Garden Story! Schick' uns einfach eine Mail an info@rankwerk.de