Zum Login
Nachhaltigkeit & Umwelt

Am 10. Juli ist Tritt-nicht-auf-eine-Biene-Tag!

An diesem etwas kurios klingendem Tag geht es natürlich nicht nur darum, wie man schmerzvolle Insektenstiche vermeidet, sondern vor allem um den Bienenschutz.

Mensch und Biene

Verantwortung für uns und unsere Umwelt

Das Bienensterben ist nach wie vor ein großes Problem mit enormen Auswirkungen - nicht nur für die Bienen, sondern auch für die Umwelt und uns Menschen. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von der Zerstörung des Lebensraums durch eine von Monokulturen geprägte Landschaft, den Einsatz von Pestiziden und Schädlingen bis hin zum Klimawandel. Eines sticht dabei ganz deutlich hervor: viele dieser Faktoren sind vom Menschen verursacht. Daher liegt es auch in unserer Verantwortung, die Bienen aktiv zu schützen.

Werde aktiv für unsere kleinen Freunde!

Bienen schützen ist nicht schwer

Die gute Nachricht ist, du kannst schon durch kleine Schritte zum Bienenschutz beitragen.

Ob in der Stadt oder in ländlichen Regionen, es wird immer schwieriger für Bienen ausreichend Nahrung zu finden. Dem kannst du entgegenwirken, indem du auf dem Balkon oder Garten ein kleines Bienenparadies erschaffst. Dazu empfiehlt der Mellifera e.V.  beispielsweise Buchweizen, Kornblume, Ringelblume, Borretsch, Dill und Phazelie. Unsere Seedbombs und Bienenweide enthalten solch eine Mischung aus Blumen und Kräutern, über die sich Wild-, Honig-Bienen und Schmetterlinge freuen.  

Das Projekt "Wilde Honigbiene"

Schutz von Wild- und Honigbienen

Außerdem kannst du einen von zahlreichen Vereinen unterstützen, die sich für den Erhalt der Lebensräume und für den Schutz von Wild- und Honigbienen einsetzen. In diesem Sinne möchten wir dir den gemeinnützigen Verein Stadtbienen e.V. ans Herz legen. Mit dem Projekt "Wilde Honigbiene" bringt dieser Verein die Honigbiene wieder in ihr natürliches Habitat - den Wald.

Langfristig sollen die Bienen so wieder europaweit in Schutzgebieten heimisch werden und zur Biodiversität und Balance des Ökosystems beitragen.

Tritt nicht auf die Biene

Um dieses Projekt zu unterstützen, hat Rankwerk sich mit Stadtbienen e.V. zusammengetan und spendet bei jedem Kauf der Seedbombs 1€ an ‘Wilde Honigbiene’. So einfach kann Bienenschutz sein! Aber zurück zum Tritt-nicht-auf-eine-Biene-Tag! Heute ist ein guter Tag, um auf den Bienenschutz aufmerksam zu machen und zu überlegen, wie jeder und jede Einzelne einen kleinen Beitrag dazu leisten kann.

Also: Augen auf beim Barfußlaufen und lasst uns gemeinsam die Bienen schützen!

Hier geht es zu unseren Seedbombs!

 

Text: Alexandra Henseleit

Fotos: Mads Wollesen

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Dieser Name wird öffentlich neben deinem Kommentar erscheinen.
Deine E-Mail wird nur zur Kommunikation mit uns benutzt und nicht öffentlicht erscheinen.

Vorgestellte Produkte

Bienenweide "Blühmischung für den Balkon"
Bestseller

Bienenweide "Blühmischung für den Balkon"

3,50 
Seedbombs "Wilde Biene"
Bestseller

Seedbombs "Wilde Biene"

9,90 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Nachhaltigkeit & Umwelt

Warum Demeter-Saatgut?

Sicherlich ist dir schon einmal aufgefallen, dass ein Großteil unseres Saatguts Demeter zertifiziert…

Honigbiene in einer Blüte
Nachhaltigkeit & Umwelt

Das können wir alle aktiv für den Bienenschutz tun

Wenn wir über das Gärtnern sprechen, dann müssen wir unweigerlich auch über Bienenschutz sprechen.…

Wir sind, was der Boden ist.
Nachhaltigkeit & Umwelt

Die Wichtigkeit des Bodens

Am 5. Dezember eines jeden Jahres ist der Weltbodentag – „World Soil Day“. Wir von Rankwerk widmen…