Zum Login

Gärtnern mit Kindern

Tipps für das erfolgreiche Gärtnern mit Kindern: Mit diesen drei einfachen Ideen gelingt das Gärtnern mit den Kleinen garantiert!

Tipp 1

Kindgerechtes Saatgut

Saatgut-Sorten, die einfach anzubauen sind, schnell keimen und im besten Fall noch direkt von der Pflanze genascht werden können, eignen sich am besten für deine Kleinen!

Die Anzucht und Pflege sollte recht unkompliziert sein. Erde in den Topf, Saatgut rein, gießen, abwarten - ernten!

Diese drei Sorten eignen sich perfekt für den Anbau mit Kindern:

  • Radieschen
  • Zuckererbse
  • Kresse

Radieschen können zügig geernet werden, das Wachstum der Knollen dauert bei guten Bedingungen nur ca. 4-6 Wochen. Außer der kleinen roten Frucht kann auch das Grün hervorragend den Salat fürs Abendbrot aufpimpen!

Zuckererbsen sind nicht nur wegen des Namens das perfekte Kindergemüse. Das Tollste ist es, zu beobachten, wie sich aus den schönen Blüten später die Schoten entwickeln. Kleine Naschkatzen gehen hier garantiert nicht leer aus!

Kresse keimt innerhalb von 24 Stunden. Man kann den Keimlingen also wahrhaftig beim Wachsen zusehen. Nach wenigen Tagen können die Sprossen geernet werden. Hier bringt es auch Spaß zu Experimentieren, denn nicht nur auf Erde keimen die kleinen Samen, sondern auch auf feuchter Watte oder Küchenrolle!

Tipp 2

Spielerisches Gärtnern mit Kindern

Gärtnern soll für dein Kind vor allem Spaß bedeuten! So lernt es ganz spielerisch, wie die Jahreszeiten ablaufen, welche Tiere und Insekten dazu gehören und wie die Pflanzen sich verhalten. Gestalte deinen Balkon oder Garten so, dass dein Kind sich frei und ohne Gefahren dort drin bewegen kann. Begleite sein*ihr Gärtner*in-Projekt mit dem Erzählen von Gartengeschichten, dem Verarbeiten der Ernte zu tollen eigenen Gerichten oder Geschenken und erkläre ihm*ihr, wie die ganzen tollen Garten-Werkzeuge funktionieren.

Tipp 3

Gemeinsame Gartenprojekte

Gemeinsame Projekte stärken das Familien-Zusammenleben und auch Freundschaften. Gemeinsam ein Hochbeet zu bauen, einen Kräutertopf zu basteln oder den perfekten Ort für ein Insektenhotel zu erforschen, verbindet. Vielleicht hat dein Kind Freund*innen, mit denen es diese Aktivitäten teilen kann?

Was man Kindern vorlebt, machen sie einem nach. Wenn du dich also regelmäßig um deine Pflanzen kümmerst, kleine Projekte planst, wird es dein Kind dir nachmachen. So übt dein kleiner Zwerg sich nebenbei in Ausdauer und Geduld und lernt, dass es sich lohnt, dran zu bleiben und nicht vorschnell aufzugeben, wenn es einmal nichts wird oder mit der Ernte noch etwas dauert.

Charlotte Sensmeier
veröffentlicht von
Charlotte Sensmeier

Informationen

Vorgestellte Produkte

Kinderbox "Rankzwerge"

Die perfekte Box für alle neugierigen Rankzwerge. Saatgut-Kinderbox mit Anleitungsbüchlein.

19,90 

Zuckererbse

Zuckererbsen können mit der Hülse gegessen werden und schmecken besonders gut direkt von der Ranke gepflückt. Knackig, süß und delikat in der…

3,50 

Radieschen

Das pflegeleichte Radieschen ist das perfekte Gewächs für den Gärtneranfänger. Der leicht scharfe Geschmack entsteht durch die Senföle, die…

3,50 

Kresse

Bereits seit der Antike ist die Heilwirkung von Kresse bekannt. Das wohl einfachste Superfood zum selber gärtnern. Das rasch wachsende Kraut…

3,50 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Was passiert mit der Erde nach der Ernte?
Gartenwissen

Was passiert mit der Erde nach der Ernte?

So viel sei verraten – mach neu aus alt! Was es damit auf sich hat, erfährst du von uns in diesem…

Wintergemüse ernten und einlagern
Gartenwissen

Das ist im November zu tun – Wintergemüse ernten und einlagern

Zwar ist der Winter eine Ruhezeit für den Garten, aber das heißt nicht, dass völliger Stillstand…

Überwintern
Gartenwissen

Gartennützlingen beim Überwintern helfen

Wir zeigen dir, wie du Tiere dabei unterstützen kannst, die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.