Zum Login

Das hilft wirklich gegen Blattläuse!

Kaum stehen die ersten Pflanzen im Garten, sind sie schon da - Schädlinge aller Art. Einige davon, wie zum Beispiel Blattläuse, lassen sich ganz einfach ökologisch entfernen.

Alles lief einfach hervorragend

Ich bin ja sowas von stolz auf meine kleinen Paprika-Pflänzchen! Dieses Jahr habe wirklich ich alles richtig gemacht: Ich habe die Saat zur richtigen Zeit ausgesät, die Kokosquelltabletten zu einem günstigen Zeitpunkt umgetopft und sogar den Standort habe ich dieses Mal richtig gewählt. Das beweisen mir die Kleinen, indem sie wie verrückt wachsen. Von der ersten grünen Spitze, die sich aus der Erde drückte, bis zum heutigen Tage, lief es einfach perfekt. 

Da beiß mich doch die Blattlaus!

Heute Morgen dann der Schock! Ich wollte meinen Schützlingen gerade die tägliche Pflegeroutine zukommen lassen: Zuerst ein paar Stöße Regenwasser aus der Sprühflasche, damit ihre ursprüngliche, heimatliche Atmosphäre annähernd nachempfunden werden kann, sowie einige Millimeter Wasser auf die Erde selbst. Bloß nicht zu viel, sonst faulen die Wurzeln und die Paprika wächst nicht weiter - Da fielen mir die merkwürdigen Knubbel am Stiel auf. Alles voll mit grünen Blattläusen! 

Ein paar Lausige Infos

Circa 650 Arten der Blattlaus sind bei uns heimisch. Ein häufiger Irrtum ist es, dass Blattläuse nur grün sind. Tatsächlich sind manche von ihnen grün, andere schwarz, bräunlich oder kommen auch in einem gelben Ton daher.

Was macht die Blattlaus eigentlich?

Die Besucher haben sich fast unbemerkt auf jeder meiner Pflanzen breit gemacht und laben sich nun genüsslich an den Blättern. Nun gut, ich habe nichts gegen sie. Wollen sie doch nur den süßlichen Saft aus den Blättern saugen, um zu überleben. Doch um an diese Köstlichkeit zu kommen, stechen sie mit ihren Rüsseln in die Blätter und beschädigen dabei stark die Substanz. Das größte Problem ist jedoch die Geschwindigkeit ihrer Ausbreitung. Es dauert kaum einen Tag, dann sind statt auf einer, plötzlich auf all deinen Pflanzen Blattläuse zu finden. Der Invasion muss also ein Riegel vorgeschoben werden und zwar hurtig, aber wie nur?  

Das ultimative Mittel gegen Blattläuse

Das beste Mittelchen gegen Blattläuse habe ich mal in einem alten Taschenbuch gefunden, welches ich günstig auf einem Flohmarkt schoss. Dort drin steht das ultimative und vor allem sehr günstige Zaubermittel gegen Blattläuse: Einfach zwei Beutel Schwarzen Tee mit einem Liter Wasser übergießen. Abgekühlt in eine Sprühflasche füllen und damit den kleinen Besuchern auf die Pelle rücken. Nach zwei Tagen Behandlung sind alle grünen Freunde auf und davon! Dieser Tipp ist also nicht nur sehr praktisch, sondern auch noch super lecker. Na dann mal Stößchen.  

Zusammenfassung

  • 1 Liter kochendes Wasser
  • 2 Beutel Schwarzen Tee
  • Abkühlen lassen
  • Aufsprühen
Saatgut-Box Jahresbox "Gartenjahr"
Bestseller

Das perfekte Geschenk

Diese Box eignet sich perfekt als Geschenk für jede Gelegenheit.

Bild von www.ndr.de

Lasse Popken
veröffentlicht von
Lasse Popken

Informationen

Vorgestellte Produkte

0,00 
Ansehen
Seedbombs "Wilde Biene"
Bestseller

Seedbombs "Wilde Biene"

Gestalte deine Umwelt bienenfreundlicher und spende mit jedem Kauf gleichzeitig für unsere Wildbienenprojekte.

9,90 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Kürbis hat gelbe Blätter
Beet-Apotheke

Gelbe Blätter an der Kürbispflanze

Entdeckst du mehrere gelbe und vielleicht auch schon welke Blätter an deiner Pflanze? Wir sagen dir,…

Larven der Minierfliege
Beet-Apotheke

Der liebe Nachwuchs

Winzig, aber ziemlich gefräßig – die Larven von Minierfliegen futtern die Blätter deiner Pflanzen…

Schnecken
Beet-Apotheke

Wenn es Schnecken schmeckt

Fressen sich Nacktschnecken an deinen Gemüsepflanzen satt? Wir geben dir Tipps und Tricks an die…