Zum Login
Bio Klee Dünger auf Hand auf dem Balkon
Garten-Lexikon

Bio-Klee-Dünger: Die beste Alternative zu Flüssigdünger

In vielen Gärten ist der gute alte Flüssigdünger immer noch die erste Wahl. Dabei gibt es Alternativen, die nicht nur wirksamer sind, sondern auch noch weitere Vorteile mit sich führen. Zum Beispiel: Bio-Klee-Dünger!

Wieso Bio-Klee als Dünger?

Bio-Klee hat während seines Wachstums die Eigenschaft, Stickstoff durch Knölchen-Bakterien, mit denen er in Symbiose steht, aus der Luft zu filtern und zu speichern. Dadurch ist in der Blattrohmasse einiges an Stickstoff gespeichert. Diesen benötigen unsere Pflanzen, um richtig zu wachsen. Es wird also Klee angebaut, der während seiner eigenen Wachstumsphase Nährgrundlage für Insekten, wie Bienen bietet und später als Düngmasse für andere Pflanzen dient. Sie sind dann wiederum wichtige Nährgrundlage für Hummel und Co. Wir haben somit eine Win - Win Situation, die noch dadurch ergänzt wird, dass der Dünger zu 100% vegan ist. Viele andere Düngerzusätze sind das übrigens nicht. 

Wie wende ich Klee-Dünger an?

Die Anwendung vom Klee-Dünger ist wirklich sehr einfach. Um deine Pflanze effektiv und nachhaltig zu düngen, musst du einfach nur eine Hand der kleinen Sticks, die übrigens wunderbar riechen, neben deiner Pflanze in den Boden bringen. So kannst du eine Pflanze auch lokal ansteuern. Bedecke die Sticks mit Erde, da sich ansonsten durch die hohe Sauerstoffzufuhr ein ungiftiger Edel-Pilz bilden kann. Nun musst du nur noch die Erde leicht angießen und schon kann sich die Pflanze die benötigten Nährstoffe selbst ziehen. 

Keine Angst vor dem Pilz

Wenn du Klee-Dünger in die Erde einbringst, ohne sie richtig mit Erde abzudecken, kann sich ein weißer Edel-Pilz bilden. Dieser ist nicht gefährlich und schlimm. Entferne einfach den Pilz und decke den Dünger ab jetzt richtig gut mit Erde ab. 

Hat Bio Klee-Dünger noch mehr Vorteile?

Unser Klee-Dünger hat den unglaublichen Vorteil, dass du deine Pflanze nicht mit Nährstoffen überforderst. Viele andere Düngerarten haben sehr hohe Konzentrationen von gewissen Nährstoffen, wie Phosphor. Mit den Sticks bringst du genau nur das ein, was die Pflanze auch wirklich benötigt. Diese hat durch die Stick-Form, die sich nur langsam auflöst, auch genügend Zeit, die Nährstoffe richtig aufzunehmen und zu verarbeiten - So wie es deine Pflanze am liebsten mag.

Bio-Klee-Dünger 300g
Bestseller

Bio-Klee-Dünger 300g

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Dieser Name wird öffentlich neben deinem Kommentar erscheinen.
Deine E-Mail wird nur zur Kommunikation mit uns benutzt und nicht öffentlicht erscheinen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Garten-Lexikon

Darum ist der Feldsalat der "König der Salate"

Nüsschen, Schafmäulchen, Mausohrsalat: Der Feldsalat (botanischer Name: Valerianella locusta) zählt…

Zuckererbsen an der Pflanze. Die vordere Schote ist geöffnet und die Erbsen sind zu sehen.
Garten-Lexikon

Die Zuckererbse: Nahrhaft und zum roh essen geeignet

Hin-und wieder muss man auch mal die kleinen Dinge im Leben wertschätzen. In diesem Artikel erfährst…

Garten-Lexikon

Superfood: Keimsaat Brokkoli - Vitaminspritze von der Fenterbank

Microgreens, wie der Keimsaat Brokkoli, sind wahre Alleskönner. Gesund, schmackhaft und lecker.