Zum Login
Garten-Lexikon

Darum ist der Feldsalat der "König der Salate"

Nüsschen, Schafmäulchen, Mausohrsalat: Der Feldsalat (botanischer Name: Valerianella locusta) zählt zu einem der gesündesten Salate. Warum das so ist und weitere spannende Fakts über den Supersalat erfahrt ihr in diesem Beitrag.

So schmeckt Feldsalat

Der Name Nüsschen verrrät es dir vielleicht schon: Feldsalat zeichnet eine fein-nussige Geschmacknote aus. Daher lässt er sich gut mit Schafs- oder Ziegenkäse, Birnen und Äpfeln, Pilzen und Nüssen (z.B. Walnüsse oder Pinienkerne) kombinieren. Wenn du es ein bisschen exotischer magst, kannst du Feldsalat auch gut mit Mango oder Granatapfel verfeinern.

Übrigens: Da Feldsalat zu den Baldriangewächsen zählt, verleihen die enthaltenen Baldrian-Öle dem Grün nicht nur seinen nussigen und anregenden Geschmack. Das im Supersalat enthaltene Baldrian beruhigt zusätzlich das Nervensystem, wodurch Feldsalat auch bei innerer Unruhe eingesetzt werden kann.

Darum ist Feldsalat besonders für Schwangere gesund

Die Mutter von Rapunzel wusste es bereits: Feldsalat ist besonders für Schwangere zu empfehlen, da das Grün sehr viel Folsäure enthält. Diesen Stoff benötigt der Körper in der Schwangerschaft in höheren Mengen (laut DGE zwischen 450-500 Mikrogramm), da Folsäure vorwiegend für die Teilung und Neubildung von Zellen verantwortlich ist. 100g Feldsalat enthalten bereits 145 Mikrogramm Folsäure.

Aber auch mit anderen Nährstoffen geizt der Feldsalat nicht: So zählt er nicht umsonst zu einem der gesündesten Salate. Weiter machen ihn seine hohen Werte Vitamin A, Vitamin C (enthält doppelt so viel Vitamin C wie ein Kopfsalat), Kalzium, Kalium,  Magnesium und Eisen (nach der Möhre das 2. eisenreichste Gemüse) zu einer richtigen Vitaminbombe. Daher unterstützen die in Feldsalat enthaltenen Mikronährstoffe u.a. das körpereigene Immunsystem und tragen zur Regulierung des Blutdrucks bei. 

So kannst du Feldsalat selber anbauen

Da du jetzt wahrscheinlich so begeistert bist vom "König der Salate" , interessiert es dich sicher, wie du den Feldsalat direkt bei dir zu Hause anbauen kannst. Eine genaue Anleitung findest du dazu auf unseren Saatgut-Tüten. Rapunzelsalat ist im Anbau relativ einfach und unkompliziert. Ich gebe dir aber ein paar Tipps mit auf den Weg:

  • Du kannst Feldsalat sowohl im Beet als auch auf dem Balkon aussäen.
  • An sich lässt sich Feldsalat überall anpflanzen, bevorzugt wird aber ein kalkhaltiger Lehmboden mit viel Sonne.
  • Achtung: Säst du deinen Feldsalat im August, kann es zu erheblichen Auflaufproblemen kommen (Hilfreich: Vlies kann als Beschattung verwendet werden).
  • Wichtig: Viel gießen!

Wusstest du, dass Feldsalat aufgrund seiner vielen Wurzeln deinen Boden so richtig aufmischt? Dadurch verbessert sich die Bodenqualität deines Beetes und du kannst Feldsalat wunderbar als Gründünger nutzen. Er ist also nicht nur gut für dich, sondern auch für andere Pflanzen wie Tomaten ein echter Superheld.

Verzehrtipp: Das beste Dressing für deinen Feldsalat zubereiten

Zum Schluss hab ich noch ein kleines, aber feines Rezept für ein leckeres Feldsalat-Dressing für dich. Dieses Dressing ist das perfekte Pendant zu deinem Feldsalat und macht aus dem Grün eine noch größere Vitaminbombe: 

  • Zeitaufwand 5 Minuten
  • Schwierigkeit sehr leicht
Menge Zutat
4 EL Salatöl
3 EL frischer Zitronensaft
1/2 TL süßer Senf
nach Belieben Chilipulver, Salz und Pfeffer
etwas Wasser

Die Zutaten musst du nur noch miteinander verrühren und Fertig!

Tipp: Walnusskerne und Granatapfelkerne hinzufügen und fertig ist der perfekte Wintersalat.

Feldsalat "Vit"
Bestseller

Feldsalat "Vit"

3,50 

Kommentare (4)

MW
Marina Wilke
vor 2 Wochen 294 Likes
Hallo,
zu dem Dressing,kann ich nur sagen,alles Geschmacksache.
Ich nehme gerne einen Obst Essig ,mit nur 3% Säure,Walnussöl, gehackte Walnüsse,Salz,Pfeffer und dazu noch etwas Obst wie z.B.klein geschnittene Birnen,rote Zwiebel ganz fein geschnitten und schon mindestens 1 Stunde vorher in die Marinade.
Vorm servieren,die Birnen und den Feldsalat .
So schmeckt er uns am besten;)
Mit freundlichen Grüßen
Marina Wilke
Tessina Strelow
vor 2 Wochen 0 Likes
Oh das klingt auch lecker :) Vielen Dank für den Tipp, müssen wir auch mal ausprobieren.
IB
Irmhilt Bodack
vor 2 Wochen 278 Likes
Es gibt viele verschiedene Geschmäcker, deshalb ebenso viele Dressings!
Wir lieben Joghurt-Senf-Ahornsirup -Dressing mit Walnuss oder Pekannuss. Ist aber auch mit gerösteten Haselnüssen sehr lecker
Tessina Strelow
vor 2 Wochen 232 Likes
Wie eine alte Weisheit sagt: "Für jedes Dressing gibt es einen passenden Gaumen". ;-)

Neuen Kommentar schreiben

Dieser Name wird öffentlich neben deinem Kommentar erscheinen.
Deine E-Mail wird nur zur Kommunikation mit uns benutzt und nicht öffentlicht erscheinen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Garten-Lexikon

Diese Gemüsesorten kannst du leicht auf der Fensterbank anpflanzen

Hol dir den Garten auf deine Fensterbank. In diesem Beitrag zeige ich dir, welche Pflänzchen sich…

Zuckererbsen an der Pflanze. Die vordere Schote ist geöffnet und die Erbsen sind zu sehen.
Garten-Lexikon

Die Zuckererbse: Nahrhaft und zum roh essen geeignet

Hin-und wieder muss man auch mal die kleinen Dinge im Leben wertschätzen. In diesem Artikel erfährst…

Garten-Lexikon

Superfood: Keimsaat Brokkoli - Vitaminspritze von der Fenterbank

Microgreens, wie der Keimsaat Brokkoli, sind wahre Alleskönner. Gesund, schmackhaft und lecker.